1. Wie Architekten Zahlungsausfälle vermeiden können
  2. Die besten Programme für Architekten
  3. Wie die Wartezeit beim Hausbau die Immobilienbranche beeinflusst
  4. Die attraktivsten Jobs für Architekten im D-A-CH Raum
  5. Wann sich ein externer Sekretariatsservice für Architekten lohnt
  6. Die Pfahlgründung Berechnung und ab wann sie erforderlich ist
  7. Das ist eine übliche Maklerprovision in Österreich & Deutschland
  8. 7 Tipps für eine stressfreie Haushaltsauflösung
  9. Energieeffiziente Objektplanung in der Industrie
  10. Mit diesen Kosten für ein schlüsselfertiges Fertighaus sollten Sie planen
  11. Brandschutz bei Versammlungsstätten – Das müssen Sie beachten
  12. Wie eine gute Instandhaltungsstrategie den Immobilienwert sichert
  13. Bauliche Anforderungen an Eventlocations und was private Feiern beachten müssen
  14. Was Sie bei einem Umzug in die Schweiz alles beachten müssen
  15. Warum Sie unbedingt auf DIN Rohrschellen bei der Gebäudeplanung achten sollten
  16. Warum sich ein Gasvergleich bei gewerblich genutzten Immobilien fast immer lohnt
  17. Wie Sie Gartentrampoline gekonnt in den Garten einplanen
  18. Innovative Software für Handwerker als Cloud Lösung
  19. Warum Kleintraktoren für große Privatgrundstücke immer eine lohnende Investition sind
  20. Diese Immobilienmakler gibt es in Speyer
  21. Immobilienmakler in Bielefeld
  22. Diese Immobilienmakler gibt es in Wunstorf
  23. Wie zoho one als Unternehmenssoftware und Projektsoftware die Arbeit erleichtern kann
  24. Was Sie bei der Planung von einem Langgutlager unbedingt beachten sollten
  25. Anforderungen für die Planer der modernen New Economy Büros
  26. Diese Sicherheiten bietet eine spezielle Gewerbehaftpflicht für Architekten
  27. Deshalb sind heute immer mehr Freelancer in der Architektur tätig
  28. Was Sie beim Planen von einem Jagd Shop alles beachten sollten
  29. Kreative Kinderzimmer Einrichtungsideen und Tipps
  30. Was Sie bei der Planung von Events bzgl. der Gebäudeauswahl beachten solten
  31. Die Entwicklung der Recyclingtechnik – Die Planung von Anlagen
  32. 5 Tipps für Architekturfotografie von Profissionellen Fotografen
  33. Warum sich der Verkauf ohne Makler meist nicht lohnt
  34. Was Sie bei einer Weihnachtsfeier in der Firma alles beachten müssen
  35. Deshalb planen Innenarchitekten gerne mit den Möbeln von Woud Design
  36. Wie Sie die richtigen Löschmitteleinheiten für Gebäude berechnen
  37. Was bei der Digitalisierung im Büro und dessen Planung zu beachten ist
  38. Baukunst im Barock und was Schloss Neuschwanstein damit zu tun hat
  39. Immobilienmakler und Immobiliensuche in der Schweiz in Zeiten von Corona
  40. Campingplätze richtig planen – Worauf Sie als Planer unbedingt achten sollten
  41. Wichtige Fenster Qualitätsmerkmale bei der Gebäudeplanung
  42. Diese Vorraussetzungen müssen Sie für ein Bootsbau Studium erfüllen!
  43. Warum die Qualitäten und Leistungen von Architekturbüros so unterschiedlich sind
  44. Wie Polyvinyl butyral in der Architektur Anwendung findet
  45. Telefonservice für Architekten und welche Vorteile ein Telefonsekretariat bietet
  46. Brandschutzklassen für Eventlocations in Deutschland – Das ist zu beachten
  47. Vorteile von Multifunktionsladern im Landschaftsbau
  48. Deshalb sollte die Abteilung System Administration bei der IT Infrastruktur Planung direkt mit einbezogen werden
  49. 5 Außergewöhnliche Locations in Köln die sich für Events anbieten
  50. Gute Arbeitgeber in Deutschland und führende Architekturbüros
  51. Weshalb Mundschutz in öffentlichen Gebäuden für immer Pflicht bleiben könnte
  52. Wie Architekten Ihre technische Übersetzung online outsourcen können
  53. Auf was Sie bei der Planung von Serverschränken in Bürogebäuden unbedingt achten sollten
  54. Richtlinien für Versammlungsstätten bei Tastings + Verkostungen und Online Alternativen
  55. Wie die Provision beim Immobilienmakler korrekt abgerechnet wird
  56. Programme für Immobilienmakler und flexible Cloud Lösungen
  57. Alle Infos zur Architektenkammer Niedersachsen auf einen Blick
  58. Vorschriften für den Abstand bei einer Reihenbestuhlung
  59. Was Sie bei der Flächenberechnung von Fitnessstudios beachten müssen
  60. Wirkung von Beleuchtungsanlagen in Gebäuden wie Fitnessstudios etc.
  61. Fördermittel für Immobilienprojekte in Deutschland
  62. Richtige Raumplanung von einem Fitnessstudio
  63. Wichtige Hinwesie zur Abwasserverordnung in Deutschland
  64. Was bei der Statik von Pagodenzelten auf Events zu beachten ist
  65. Tipps zur Planung von einem Fitnessstudio
  66. Versammlungsstättenverordnung NRW – das bei Firmenfeier beachten!
  67. Messeausstattung richtig geplant und organisiert
  68. Wann Eventzelte eine Baugenehmigung benötigen
  69. Die Architektenkammer NRW – Zahlen, Daten, Fakten
  70. Stadtplanung & Stadtentwicklung Wien
  71. Garten planen – Beispiele
  72. Fitness in Quedlinburg – Die Möglichkeiten im Überblick
  73. Wie Personal Branding Coaching zum Erfolg führt
  74. Einzigartiger Seminarraum in Essen
  75. Ultraschallgerät in Frauenarztpraxis richtig planen
  76. Mehr Gewinn mit guter Prozesssteuerung in der Produktion
  77. Neue Apothekeneinrichtung richtig planen
  78. Streetfood Sommerfest – die Planung der Veranstaltung
  79. Die besten Stellenangebote als Webdesigner entdecken
  80. Das sind die führenden Industriedesigner in Hamburg
  81. Schwimmerschalter Funktion – das sollten Sie beachten
  82. Super Ferienwohnungen im Teutoburger Wald von privat
  83. Welche Vorteile bietet Ultraschallgeräte Leasing?
  84. Seriöse Firmen zur Abwasseraufbereitung in Deutschland
  85. Einfache Bodenverankerung mit Spirafix
  86. Faire Trainingsangebote – Fitnessstudio Schwenningen
  87. DJ Thomas Abraham für Ihre Party im Raum Lübeck
  88. Balayage Berlin – Der natürliche Look für die Großstadt
  89. Kraftfahrer Stellenangebote Hannover – darum so umkämpft
  90. Online Marketing Agentur – 7 Gründe warum es sich lohnt
  91. Trotzen Sie Wind und Wetter mit Härkila
  92. Farblicher Mundschutz für bunten Praxisalltag

Anzeige

Ihr Honorar erhalten Architekten erst nach der erbrachten Leistung. Beim Hausbau kann es teilweise Jahre dauern, bis Sie als Architekt Ihren Honoraranspruch geltend machen können. Architekten können jedoch Maßnahmen zur Vorsorge ergreifen, um Ihren Leistungsanspruch durchsetzen zu können. Das größte Risiko für einen Architekten sind Insolvenz und eine unzureichende Zahlungsmoral von Auftraggebern und Bauherren. Planungsbüros, Bauingenieure und Architekten tragen ein großes Risiko.

Tipps für die Reduktion von Zahlungsausfällen

In diesem Artikel wird näher beschrieben, wie Zahlungsausfälle vermieden werden können.

Prüfung der Bonität

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei jedem Auftrag sollten Architekten eine Bonitätsprüfung durchführen. Sie können eine Auskunft über die Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit der Auftraggeber einholen. Bei großen Aufträgen sind Bonitätsprüfungen sogar essenziell wichtig. Für die Auskunft benötigen Sie eine Einverständniserklärung des Auftraggebers. Als Architekt können Sie sich auch bei anderen Wirtschaftsauskunfteien erkundigen.

Passenden Vertrag abschließen

Für jeden Auftrag sollte ein schriftlicher Vertrag erstellt werden. Bei potenziellen Streitigkeiten können Vertragsmodalitäten einfach überprüft werden. Für eine Honorarrechtsschutzversicherung müssen Architekten auch einen Vertrag in Schriftform der Versicherung vorlegen. In dem Vertrag sollten Sie passende Vorauszahlungen und Abschläge verhandeln und festlegen. Bei den Verhandlungen bekommen Sie einen Eindruck von der Zahlungsmoral des Auftraggebers. Voraus- und Abschlagszahlungen können das Zahlungsausfallrisiko verhindern. Sollte ein Bauherr während des Projekts Insolvenz anmelden, haben Sie durch die Voraus- und Abschlagszahlungen wenigstens einen Teil der Leistungen erhalten.

Dokumentation

Es ist wichtig, dass Sie als Architekt alle Fakten, Änderungen und Schritte detailliert protokollieren und dokumentieren. Durch die Dokumentation der Leistungen und Änderungen behalten Sie einen genauen Überblick über das Projekt und den Verlauf.

Einfordern von Sicherheiten

Als Bauingenieur oder Architekt haben Sie die Möglichkeit, im Vorfeld Sicherheiten einzufordern. Bei Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Kunden oder Liquiditätsproblemen haben Sie als Architekt zwei Möglichkeiten, sich abzusichern. Sie können eine Sicherungshypothek vom Bauherren erhalten. Eine Sicherungshypothek ist allerdings erst nach der Planung des Grundstücks möglich (erbrachte Leistung).

Die Alternative ist eine Bauhandwerkersicherung, die nach dem Vertragsabschluss eingefordert werden kann. Hierbei erhalten sie vom Auftraggeber eine Sicherheit als Vergütung. Im Vorfeld führen Bauingenieure und Architekten eine Kostenkontrolle durch. Sollten Sie Unstimmigkeiten feststellen, ist es wichtig, sich im Vorfeld abzusichern. Sollte ein Bauherr Sicherheiten oder Zahlungen verweigern, müssen Sie vereinbarte Leistungen nicht mehr erbringen. Möglicherweise könnten diese Leistungen ebenfalls nicht bezahlt werden.

Beachtung der Zahlungsfristen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es ist wichtig, dass Sie in den Rechnungen bestimmte Zahlungsfristen festlegen. Diese Zahlungsfristen können Sie im Vorfeld auch mit dem Auftraggeber besprechen. Einigen Sie sich auf ein bestimmtes Datum. Bis zu diesem Tag sollten die erbrachten Leistungen vom Bauherren bezahlt worden sein. Die maximale Zahlungsfrist beträgt sieben Tage. Mit kurzen Zahlungsfristen können Sie Zahlungsausfälle vermeiden und vorbeugen.

Erstellung von Rechnungen

In Schluss- und Abschlagsrechnungen sollten Sie genau auf die Angaben und Details achten. In der Rechnung sollten Art und Umfang der erbrachten Leistungen, Rechnungsnummer, das genaue Datum, Steuer-ID, Steuernummer, Adresse und Name erwähnt werden. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die Zahlungsfrist mit genauem Datum in der Rechnung steht. Falls Sie mit dem Auftraggeber keine Zahlungsfrist vereinbart haben, dann hat der Bauherr 30 Tage Zeit, die Rechnung zu bezahlen.

Als Architekt sollten Sie zudem nachweisen, dass Auftraggeber die Rechnung erhalten haben. Versenden Sie die Rechnung per Einschreiben. In diesem Fall muss der Bauherr ein Dokument unterschreiben, dass er die Rechnung erhalten hat. Dadurch können sich Architekten im Streitfall absichern. Alternativ können Sie dem Kunden die Rechnung auch persönlich vorbeibringen und vor einem Zeugen abgeben.

Abschlagszahlung

Mit Abschlagszahlungen (Abschlag) können Sie Zahlungsausfälle vermeiden. Als Bauingenieur oder Architekt haben Sie die Möglichkeit, eine Abschlagszahlung zu verlangen. Hierbei zahlt der Kunde in bestimmten Zeiträumen eine festgelegte Abschlagszahlung. So können Sie auch die Zahlungsfähigkeit und die Zahlungsmoral des Kunden überprüfen. Falls der Bauherr eine Abschlagsrechnung nicht begleicht, können Sie den Vertrag ohne Begründung kündigen.

Mahnung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn der Kunde eine Rechnung nach 30 Tagen immer noch nicht beglichen hat, können Sie eine erste Mahnung schreiben. Für die Erstellung der Mahnung berechnen Sie dem Kunden eine weitere Gebühr. Um das Verhältnis zum Kunden nicht zu verschlechtern, sollten Sie am Anfang ein Erinnerungsschreiben verfassen. Sollte der Bauherr auf dieses Schreiben ebenfalls nicht reagieren, können Sie den Kunden direkt anrufen. Zeigt sich der Kunde immer noch nicht einsichtig, sollte ein Mahnbescheid verschickt werden.

In dieser Mahnung sollten Sie eine Zahlungsfrist festlegen und eine Zahlungsaufforderung formulieren. Manche Kunden versuchen verspätet die Rechnung, ohne die Mahngebühr zu bezahlen. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Forderungen bei den Kunden durchsetzen. Seriöse und zahlungskräftige Kunden müssen sich in der Planungs- und Bauphase um verschiedene Punkte kümmern. Es kann passieren, dass die Rechnung vom Architekten vergessen wird. Nach der Mahnung wird Ihre Rechnung dann schnellstmöglich beglichen. Manche Kunden haben allerdings eine schlechte Zahlungsmoral. Daher sollten Sie vor der Zusammenarbeit immer die Bonität und Zahlungsfähigkeit der Kunden prüfen.

Honoraranspruch

In einem Architektenvertrag können Sie Ihren Honoraranspruch nachweisen und nachträglich geltend machen. Durch das Schreiben können Sie beweisen, dass Sie einen Anspruch auf Ihr Honorar als Architekt haben. Damit Sie für Ihre erbrachten Leistungen auch entlohnt werden, sollten Sie einen schriftlichen Vertrag mit dem Kunden abschließen. In diesem Architektenvertrag werden alle wichtigen Modalitäten und Einzelheiten festgelegt. In diesem Vertrag sollten Sie auch Ihre Bezahlung/Honorar erwähnen.

Sie haben Anspruch auf das vereinbarte Honorar, wenn Sie die Leistung nach Kundenwunsch erbracht haben. Daher müssen alle Leistungen und Anpassungen genau dokumentiert werden. Der Kunde muss die Arbeit des Architekten akzeptieren und abnehmen. Abnahme bedeutet, dass die Arbeiten dem Vertrag entsprechen. Abnahmeformulare können sich Architekten bei Architektenkammern besorgen. Für Ihr Honorar müssen Sie dem Auftraggeber auch eine Honorarschlussrechnung gestellt haben, in dem alle Vertragsmodalitäten dokumentiert sind.

Mahnverfahren einleiten

Wenn ein Kunde auf Ihre Mahnbescheide nicht reagiert, können Sie noch einen Schritt weitergehen. Mit einem Mahnbescheids-Verfahren leiten Sie gegen den säumigen Bauherren ein Gerichtsverfahren ein. Das Gericht verfasst eine Zahlungsaufforderung und sendet das Schreiben an den säumigen Auftraggebern. In manchen Fällen kann ein gerichtliches Mahnverfahren der letzte Ausweg sein, um eine Verjährung Ihrer Forderung zu stoppen. Der Bauherr hat jetzt zwei Möglichkeiten. Die Rechnung wird bezahlt oder er geht gegen das Mahnverfahren vor. Falls der Bauherr auf dieses Schreiben ebenfalls nicht reagiert, kann sich der Architekt an einen Gerichtsvollzieher wenden. Bei Schadenersatzansprüchen des Bauherren sollten Sie kein gerichtliches Mahnverfahren einleiten.

Inkassodienste

Alternativ können Sie sich als Architekt auch an ein Inkassounternehmen wenden. Ein Inkassounternehmen wird in Ihrem Namen das Mahnwesen übernehmen. Sie können sich weiter um Ihr Tagesgeschäft kümmern und der Inkassodienst wird vor Gericht versuchen, die ausstehenden Forderungen einzutreiben. Im Netz können Sie nach Inkasso Hannover, Hamburg, München oder Berlin suchen, um passende Inkassodienste in Ihrer Nähe finden zu können.

Factoring

Eine weitere Möglichkeit ist das Factoring. Hier verkaufen Sie Ihre ausstehenden Forderungen an ein Factoring-Unternehmen. Das Unternehmen wird dann im eigenen Namen versuchen, an das Geld der Auftraggeber zu kommen. Factoring wird eher bei einfachen Forderungen eingesetzt.

Related Article

No Related Article