1. Diese Richtfest Bräuche machen Ihr Event zum Erfolg
  2. Ordnungsprinzipien in der Architektur – Darum sind sie so wichtig
  3. Wie ein IT Architekt Aufgaben für Softwareprozesse übernimmt
  4. Wie Kriterien seniorengerechtes Wohnen gewährleisten
  5. Diese Hauseinweihung Rituale machen den Einzug unvergesslich
  6. Wie wichtig ist eigentlich eine qualitative Bauforschung?
  7. Wie Architekten Zahlungsausfälle vermeiden können
  8. Die besten Programme für Architekten
  9. Wie die Wartezeit beim Hausbau die Immobilienbranche beeinflusst
  10. Die attraktivsten Jobs für Architekten im D-A-CH Raum
  11. Wann sich ein externer Sekretariatsservice für Architekten lohnt
  12. Die Pfahlgründung Berechnung und ab wann sie erforderlich ist
  13. Das ist eine übliche Maklerprovision in Österreich & Deutschland
  14. 7 Tipps für eine stressfreie Haushaltsauflösung
  15. Energieeffiziente Objektplanung in der Industrie
  16. Mit diesen Kosten für ein schlüsselfertiges Fertighaus sollten Sie planen
  17. Brandschutz bei Versammlungsstätten – Das müssen Sie beachten
  18. Wie eine gute Instandhaltungsstrategie den Immobilienwert sichert
  19. Bauliche Anforderungen an Eventlocations und was private Feiern beachten müssen
  20. Was Sie bei einem Umzug in die Schweiz alles beachten müssen
  21. Warum Sie unbedingt auf DIN Rohrschellen bei der Gebäudeplanung achten sollten
  22. Warum sich ein Gasvergleich bei gewerblich genutzten Immobilien fast immer lohnt
  23. Wie Sie Gartentrampoline gekonnt in den Garten einplanen
  24. Innovative Software für Handwerker als Cloud Lösung
  25. Warum Kleintraktoren für große Privatgrundstücke immer eine lohnende Investition sind
  26. Diese Immobilienmakler gibt es in Speyer
  27. Immobilienmakler in Bielefeld
  28. Diese Immobilienmakler gibt es in Wunstorf
  29. Wie zoho one als Unternehmenssoftware und Projektsoftware die Arbeit erleichtern kann
  30. Was Sie bei der Planung von einem Langgutlager unbedingt beachten sollten
  31. Anforderungen für die Planer der modernen New Economy Büros
  32. Diese Sicherheiten bietet eine spezielle Gewerbehaftpflicht für Architekten
  33. Deshalb sind heute immer mehr Freelancer in der Architektur tätig
  34. Was Sie beim Planen von einem Jagd Shop alles beachten sollten
  35. Kreative Kinderzimmer Einrichtungsideen und Tipps
  36. Was Sie bei der Planung von Events bzgl. der Gebäudeauswahl beachten solten
  37. Die Entwicklung der Recyclingtechnik – Die Planung von Anlagen
  38. 5 Tipps für Architekturfotografie von Profissionellen Fotografen
  39. Warum sich der Verkauf ohne Makler meist nicht lohnt
  40. Was Sie bei einer Weihnachtsfeier in der Firma alles beachten müssen
  41. Deshalb planen Innenarchitekten gerne mit den Möbeln von Woud Design
  42. Wie Sie die richtigen Löschmitteleinheiten für Gebäude berechnen
  43. Was bei der Digitalisierung im Büro und dessen Planung zu beachten ist
  44. Baukunst im Barock und was Schloss Neuschwanstein damit zu tun hat
  45. Immobilienmakler und Immobiliensuche in der Schweiz in Zeiten von Corona
  46. Campingplätze richtig planen – Worauf Sie als Planer unbedingt achten sollten
  47. Wichtige Fenster Qualitätsmerkmale bei der Gebäudeplanung
  48. Diese Vorraussetzungen müssen Sie für ein Bootsbau Studium erfüllen!
  49. Warum die Qualitäten und Leistungen von Architekturbüros so unterschiedlich sind
  50. Wie Polyvinyl butyral in der Architektur Anwendung findet
  51. Telefonservice für Architekten und welche Vorteile ein Telefonsekretariat bietet
  52. Brandschutzklassen für Eventlocations in Deutschland – Das ist zu beachten
  53. Vorteile von Multifunktionsladern im Landschaftsbau
  54. Deshalb sollte die Abteilung System Administration bei der IT Infrastruktur Planung direkt mit einbezogen werden
  55. 5 Außergewöhnliche Locations in Köln die sich für Events anbieten
  56. Gute Arbeitgeber in Deutschland und führende Architekturbüros
  57. Weshalb Mundschutz in öffentlichen Gebäuden für immer Pflicht bleiben könnte
  58. Wie Architekten Ihre technische Übersetzung online outsourcen können
  59. Auf was Sie bei der Planung von Serverschränken in Bürogebäuden unbedingt achten sollten
  60. Richtlinien für Versammlungsstätten bei Tastings + Verkostungen und Online Alternativen
  61. Wie die Provision beim Immobilienmakler korrekt abgerechnet wird
  62. Programme für Immobilienmakler und flexible Cloud Lösungen
  63. Alle Infos zur Architektenkammer Niedersachsen auf einen Blick
  64. Vorschriften für den Abstand bei einer Reihenbestuhlung
  65. Was Sie bei der Flächenberechnung von Fitnessstudios beachten müssen
  66. Wirkung von Beleuchtungsanlagen in Gebäuden wie Fitnessstudios etc.
  67. Fördermittel für Immobilienprojekte in Deutschland
  68. Richtige Raumplanung von einem Fitnessstudio
  69. Wichtige Hinwesie zur Abwasserverordnung in Deutschland
  70. Was bei der Statik von Pagodenzelten auf Events zu beachten ist
  71. Tipps zur Planung von einem Fitnessstudio
  72. Versammlungsstättenverordnung NRW – das bei Firmenfeier beachten!
  73. Messeausstattung richtig geplant und organisiert
  74. Wann Eventzelte eine Baugenehmigung benötigen
  75. Die Architektenkammer NRW – Zahlen, Daten, Fakten
  76. Stadtplanung & Stadtentwicklung Wien
  77. Garten planen – Beispiele
  78. Fitness in Quedlinburg – Die Möglichkeiten im Überblick
  79. Wie Personal Branding Coaching zum Erfolg führt
  80. Einzigartiger Seminarraum in Essen
  81. Ultraschallgerät in Frauenarztpraxis richtig planen
  82. Mehr Gewinn mit guter Prozesssteuerung in der Produktion
  83. Neue Apothekeneinrichtung richtig planen
  84. Streetfood Sommerfest – die Planung der Veranstaltung
  85. Die besten Stellenangebote als Webdesigner entdecken
  86. Das sind die führenden Industriedesigner in Hamburg
  87. Schwimmerschalter Funktion – das sollten Sie beachten
  88. Super Ferienwohnungen im Teutoburger Wald von privat
  89. Welche Vorteile bietet Ultraschallgeräte Leasing?
  90. Seriöse Firmen zur Abwasseraufbereitung in Deutschland
  91. Einfache Bodenverankerung mit Spirafix
  92. Faire Trainingsangebote – Fitnessstudio Schwenningen
  93. DJ Thomas Abraham für Ihre Party im Raum Lübeck
  94. Balayage Berlin – Der natürliche Look für die Großstadt
  95. Kraftfahrer Stellenangebote Hannover – darum so umkämpft
  96. Online Marketing Agentur – 7 Gründe warum es sich lohnt
  97. Trotzen Sie Wind und Wetter mit Härkila
  98. Farblicher Mundschutz für bunten Praxisalltag

Anzeige

Bauen wir etwas auf und dann schauen wir, was passieren wird? So funktioniert Bauplanung sicher nicht. Millionen von Gebäuden werden auf der Welt gebaut. Täglich entstehen neue Objekte auf allen Kontinenten. Ihre Technologie und ihre Bauweise wird dabei in der Regel jedes Jahr besser. Grund dafür ist, dass immer wieder neue Erkenntnisse gewonnen werden darüber, was gut ist und was nicht. Das Fachgebiet, das sich damit beschäftigt nennt sich Bauforschung. Wir schauen uns an, worum es dabei geht und wie sie die Architektur beeinflusst.

Was ist Bauforschung?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt zahlreiche alte Weisheiten in allen Kulturen, die alle darauf hinauslaufen, dass man aus jedem Sachverhalt etwas lernen kann. Das ist absolut richtig so und vor allem im Bauwesen wurde das schon seit je her deutlich unter Beweis gesellt. In Ägypten wurden die Pyramiden errichtet. Chinesen bauten die große Mauer. Die Bauwerke der Römer stehen heute noch stolz und stabil da. Wie kann das sien? Kluge Leute versuchten schon immer aus jedem Bauwerk Erkenntnisse zu ziehen. Sie schauten sich an welche positiven Aspekte und welche negativen Aspekte eine bestimmte Technologie bei der Errichtung mit sich brachte. Beim nächsten Gebäude sollte es dann besser gemacht werden. Bauforscher gab es also schon in der Antike. Allerdings waren die damaligen Methoden nicht sonderlich wissenschaftlich. Es war eher so etwas wie Learning By Doing durch genaue Beobachtung. Heute ist das anders. Sämtliche Aspekte lassen sich mit mathematischen Modellen berechnen, meist per Computer. Wenn ein Material untersucht werden muss, dann nimmt man eine Probe, steckt sie in den Labor Behälter und in ein paar Tagen weiß man einfach alles darüber. An den Hochschulen oder in den Forschungsabteilungen großer Firmen werden solche Erkenntnisse gesammelt und immer weiter entwickelt. Vieles konnte im Nachhinein aus der historischen Architektur gelernt werden. Der Kenntnisstand war vor langer Zeit schon sehr beachtlich. Heute kommt regelmäßig etwas Neues hinzu.

Bauforschung bedeutet also grundsätzlich: Die wissenschaftliche Analyse von Bauwerken.

Was ist qualitative Bauforschung?

Die Bauforschung unterteilt sich in verschiedene Fachgebiete. Denn theoretisch kann man jegliches Konstrukt auf tausende verschiedene Aspekte hin untersuchen:

  • Wie wirkt sich das Gebäude auf das soziale Umfeld aus?
  • Wie hoch ist der künstlerische Wert?
  • Welche Baukosten wurden verursacht und wie ließen sich Einsparungen erzielen?
  • Welche Materialien könnten verbessert werden?
  • Wie fühlen sich die Bewohner oder die Nutzer darin?

Tausende von Aspekten sind denkbar. Die häufigsten sind aber die historische Bauforschung und die qualitative Bauforschung. Erstere, also die Baugeschichte, ist eine gute Grundlage. Allerdings entdeckt man in alten Bauten nicht mehr so viel Neues. Letztere befasst sich damit die Qualität von Bauobjekten zu verbessern, in allen denkbaren belangen: wirtschaftlich, technisch, energetisch, umwelttechnisch usw. Was sind die Inhalte bzw. die Ziele?

  • Technische Methoden der Bautechnik sollen verbessert werden.
  • Gebäude sollen bessere Eigenschaften aufweisen: stabiler, billiger, langlebiger …
  • Baumaschinen im Bauwesen sollen verbessert werden.
  • Vermeidung von Schäden beim Bau.
  • Senkung der Kosten beim Bauprozess.
  • Verbesserung der Umwelteigenschaften.
  • Optimierung des Komforts für die Nutzer.
  • Planung und Erforschung neuer Baumaterialien.

Mit all diesen Dingen beschäftigen sich Ingenieure und Experten für Architektur. Ihre Erkenntnisse tragen sie im Austausch zusammen.

Entwickelt sich die Bauforschung weiter?

Man könnte meinen, nach so vielen Millionen von errichteten Immobilien auf dieser Welt, da sollte man doch eigentlich schon alles wissen. Wieso geht die Forschung noch immer weiter?

Gute Frage. Aber keine Sorge, die Forschung in Sachen Baukonstruktion wird sich permanent weiterentwickeln könne. Grund dafür ist, dass mit jeder Innovation ein neues Kapitel aufgeschlagen wird. Sie verändert die Technik in eine neue Richtung. Man fängt an ihre Auswirkungen zu untersuchen und findet immer wieder negative Begleiterscheinungen. Diese versucht man dann abzubauen und zu verbessern. Jede Entwicklung hat eben auch Nachteile. Der Prozess kommt also nie zum Stillstand.

Eine andere Sache ist, dass findige Firmen gerade damit ihr Geld verdienen, dass sie neue Baumaschinen konstruieren. Oder, sie entwickeln in ihren Laboren neuartige Materialien, die noch leichter sind, noch weniger kosten und besser isolieren. Auch sie müssen ausgiebig getestet werden. Zu tun gibt es in der qualitativen Bauforschung immer mehr als genug.

Welche Trends treiben die Bauforschung derzeit voran?

Immer wieder verändert sich die Welt. Neue Technologien werden erfunden oder Materialien entdeckt. Dort muss man sich anpassen. Darüber hinaus ändern sich die Ansprüche der Welt, auch sie wirken sich auf die operativen Vorgänge auf der Baustelle und auf die Arbeit von Architekten aus. Aktuell sind es vor allem diese Trend Themen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Umwelttechnik und energetische Aspekte
  • Wirtschaftlichkeit
  • Materialknappheit

Wir gehen ins Detail:

Umwelttechnik und energetische Aspekte

Der Klimawandel schreitet leider in Eiltempo voran. Auf dem Globus steigt die Durchschnittstemperatur schneller als erhofft. Ein Mittel, um dieses Problem abzuwenden ist es den Energieverbrauch von Häusern und Wohnungen zu senken. Dadurch benötigt es weniger Heizwärme aus fossilen Energien. In dieser Hinsicht muss heute die Architektur von Häusern komplett angepasst werden. Waren früher Optik und Wirtschaftlichkeit wichtig, sind jetzt Isolierungen und Nachhaltigkeit von Bedeutung. Die Forschung arbeitet an allen Ecken Enden an neuen Möglichkeiten, um dem in der Bauwirtschaft Rechnung zu tragen: Iso-Fenster, besseres Fassadensystem, Solarpanäle auf Dächern usw.

Wirtschaftlichkeit

Auch, wenn energetische Aspekte heute dominieren, bleibt natürlich die Wirtschaftlichkeit beim Hausbau nach wie vor wichtig. Ansonsten könnten sich Projekte kaum noch realisieren lassen. Grund dafür ist, dass gestiegene Preise für Grundstücke und Baumaterial die Kosten massiv haben steigen lassen. Zudem sind die Löhne von Bauarbeitern durch den Fachkräftemangel auf ein Rekordhoch geklettert. Daher versucht man alles, um die Ausgaben zu senken. Würde man dies nicht tun, dann hätten Familien oder Unternehmen irgendwann nicht mehr genug Geld, um ein Objekt abzubezahlen. Darum werden neue Maschinen angeschafft und immer wieder veränderte Baumethoden erprobt.

Materialknappheit

Auf unserem Planeten gibt es Ressourcen, deren Menge so langsam zum Erliegen kommt. Und wenn nicht zum erliegen, werden sie dennoch knapper, so dass die Preise steigen. Holz ist ein Beispiel dafür. Wie kann das sein?

  • Aufgrund von Feuern in den USA, bei denen tausende Häuser vernichtet wurden, wurde die Nachfrage nach Holz erhöht.
  • In vielen Regionen der Erde erhöhen sich die Temperaturen. Sie führten dazu, dass große Waldbestände vertrocknet sind, mangels Regen.
  • In abgelegenen Regionen, wie Sibirien, gab es riesige Waldbrände, die schwer zu löschen sind. Dort wurde viel Holz vernichtet.

Viele solcher Entwicklungen ließen in letzter Zeit die Preise steigen. Man kann diese Dinge nicht einfach so akzeptieren. Ansonsten würde die Bauwirtschaft aufhören zu existieren. Als Alternative gibt es nur den Versuch Materialien durch andere zu substituieren. Möglich wird das dann, wenn kluge Leute in den Labors für Werkstofftechnik nach neuen Stoffen forschen, die ähnliche Eigenschaften haben, wie das vorher verwendete. Allerdings müssen sie aus einem anderen Rohstoff bestehen, der nicht knapp ist. Zudem darf das Material nicht zu teuer sein, sonst ist die Anwendung nicht in der Realität umsetzbar.

Fazit

Die qualitative Bauforschung ist eine hoch interessante und sehr vielseitige Wissenschaft. Sie wird regelmäßig vor neue Herausforderungen gestellt. Manchmal ist die Geschwindigkeit dabei rasant. Mit den Erkenntnissen aus dieser Disziplin wird sichergestellt, dass wir in Zukunft eine Chance haben in unseren eigenen vier Wänden zu wohnen.

Related Article

No Related Article