1. Wie Architekten Zahlungsausfälle vermeiden können
  2. Die besten Programme für Architekten
  3. Wie die Wartezeit beim Hausbau die Immobilienbranche beeinflusst
  4. Die attraktivsten Jobs für Architekten im D-A-CH Raum
  5. Wann sich ein externer Sekretariatsservice für Architekten lohnt
  6. Die Pfahlgründung Berechnung und ab wann sie erforderlich ist
  7. Das ist eine übliche Maklerprovision in Österreich & Deutschland
  8. 7 Tipps für eine stressfreie Haushaltsauflösung
  9. Energieeffiziente Objektplanung in der Industrie
  10. Mit diesen Kosten für ein schlüsselfertiges Fertighaus sollten Sie planen
  11. Brandschutz bei Versammlungsstätten – Das müssen Sie beachten
  12. Wie eine gute Instandhaltungsstrategie den Immobilienwert sichert
  13. Bauliche Anforderungen an Eventlocations und was private Feiern beachten müssen
  14. Was Sie bei einem Umzug in die Schweiz alles beachten müssen
  15. Warum Sie unbedingt auf DIN Rohrschellen bei der Gebäudeplanung achten sollten
  16. Warum sich ein Gasvergleich bei gewerblich genutzten Immobilien fast immer lohnt
  17. Wie Sie Gartentrampoline gekonnt in den Garten einplanen
  18. Innovative Software für Handwerker als Cloud Lösung
  19. Warum Kleintraktoren für große Privatgrundstücke immer eine lohnende Investition sind
  20. Diese Immobilienmakler gibt es in Speyer
  21. Immobilienmakler in Bielefeld
  22. Diese Immobilienmakler gibt es in Wunstorf
  23. Wie zoho one als Unternehmenssoftware und Projektsoftware die Arbeit erleichtern kann
  24. Was Sie bei der Planung von einem Langgutlager unbedingt beachten sollten
  25. Anforderungen für die Planer der modernen New Economy Büros
  26. Diese Sicherheiten bietet eine spezielle Gewerbehaftpflicht für Architekten
  27. Deshalb sind heute immer mehr Freelancer in der Architektur tätig
  28. Was Sie beim Planen von einem Jagd Shop alles beachten sollten
  29. Kreative Kinderzimmer Einrichtungsideen und Tipps
  30. Was Sie bei der Planung von Events bzgl. der Gebäudeauswahl beachten solten
  31. Die Entwicklung der Recyclingtechnik – Die Planung von Anlagen
  32. 5 Tipps für Architekturfotografie von Profissionellen Fotografen
  33. Warum sich der Verkauf ohne Makler meist nicht lohnt
  34. Was Sie bei einer Weihnachtsfeier in der Firma alles beachten müssen
  35. Deshalb planen Innenarchitekten gerne mit den Möbeln von Woud Design
  36. Wie Sie die richtigen Löschmitteleinheiten für Gebäude berechnen
  37. Was bei der Digitalisierung im Büro und dessen Planung zu beachten ist
  38. Baukunst im Barock und was Schloss Neuschwanstein damit zu tun hat
  39. Immobilienmakler und Immobiliensuche in der Schweiz in Zeiten von Corona
  40. Campingplätze richtig planen – Worauf Sie als Planer unbedingt achten sollten
  41. Wichtige Fenster Qualitätsmerkmale bei der Gebäudeplanung
  42. Diese Vorraussetzungen müssen Sie für ein Bootsbau Studium erfüllen!
  43. Warum die Qualitäten und Leistungen von Architekturbüros so unterschiedlich sind
  44. Wie Polyvinyl butyral in der Architektur Anwendung findet
  45. Telefonservice für Architekten und welche Vorteile ein Telefonsekretariat bietet
  46. Brandschutzklassen für Eventlocations in Deutschland – Das ist zu beachten
  47. Vorteile von Multifunktionsladern im Landschaftsbau
  48. Deshalb sollte die Abteilung System Administration bei der IT Infrastruktur Planung direkt mit einbezogen werden
  49. 5 Außergewöhnliche Locations in Köln die sich für Events anbieten
  50. Gute Arbeitgeber in Deutschland und führende Architekturbüros
  51. Weshalb Mundschutz in öffentlichen Gebäuden für immer Pflicht bleiben könnte
  52. Wie Architekten Ihre technische Übersetzung online outsourcen können
  53. Auf was Sie bei der Planung von Serverschränken in Bürogebäuden unbedingt achten sollten
  54. Richtlinien für Versammlungsstätten bei Tastings + Verkostungen und Online Alternativen
  55. Wie die Provision beim Immobilienmakler korrekt abgerechnet wird
  56. Programme für Immobilienmakler und flexible Cloud Lösungen
  57. Alle Infos zur Architektenkammer Niedersachsen auf einen Blick
  58. Vorschriften für den Abstand bei einer Reihenbestuhlung
  59. Was Sie bei der Flächenberechnung von Fitnessstudios beachten müssen
  60. Wirkung von Beleuchtungsanlagen in Gebäuden wie Fitnessstudios etc.
  61. Fördermittel für Immobilienprojekte in Deutschland
  62. Richtige Raumplanung von einem Fitnessstudio
  63. Wichtige Hinwesie zur Abwasserverordnung in Deutschland
  64. Was bei der Statik von Pagodenzelten auf Events zu beachten ist
  65. Tipps zur Planung von einem Fitnessstudio
  66. Versammlungsstättenverordnung NRW – das bei Firmenfeier beachten!
  67. Messeausstattung richtig geplant und organisiert
  68. Wann Eventzelte eine Baugenehmigung benötigen
  69. Die Architektenkammer NRW – Zahlen, Daten, Fakten
  70. Stadtplanung & Stadtentwicklung Wien
  71. Garten planen – Beispiele
  72. Fitness in Quedlinburg – Die Möglichkeiten im Überblick
  73. Wie Personal Branding Coaching zum Erfolg führt
  74. Einzigartiger Seminarraum in Essen
  75. Ultraschallgerät in Frauenarztpraxis richtig planen
  76. Mehr Gewinn mit guter Prozesssteuerung in der Produktion
  77. Neue Apothekeneinrichtung richtig planen
  78. Streetfood Sommerfest – die Planung der Veranstaltung
  79. Die besten Stellenangebote als Webdesigner entdecken
  80. Das sind die führenden Industriedesigner in Hamburg
  81. Schwimmerschalter Funktion – das sollten Sie beachten
  82. Super Ferienwohnungen im Teutoburger Wald von privat
  83. Welche Vorteile bietet Ultraschallgeräte Leasing?
  84. Seriöse Firmen zur Abwasseraufbereitung in Deutschland
  85. Einfache Bodenverankerung mit Spirafix
  86. Faire Trainingsangebote – Fitnessstudio Schwenningen
  87. DJ Thomas Abraham für Ihre Party im Raum Lübeck
  88. Balayage Berlin – Der natürliche Look für die Großstadt
  89. Kraftfahrer Stellenangebote Hannover – darum so umkämpft
  90. Online Marketing Agentur – 7 Gründe warum es sich lohnt
  91. Trotzen Sie Wind und Wetter mit Härkila
  92. Farblicher Mundschutz für bunten Praxisalltag

Anzeige

Wenn Sie sich aktuell mit dem Thema Bauen befassen, werden Sie feststellen, dass es in allen Bereichen zu Lieferschwierigkeiten kommen kann. Grund für die Lieferengpässe sind Verzögerungen und Preisanstiege bei den Baustoffen und Ressourcen. Viele Unternehmen und Privatpersonen horten Ware und Produkte.

In Zukunft können die Preise für Rohstoffe und Baumaterialien weiter steigen und das Angebot wird noch knapper. Bauunternehmen versuchen im Voraus, alle verfügbaren Bauressourcen zu bestellen und die Lager aufzufüllen. Diese Entwicklung kann verheerende Auswirkungen auf die restliche Immobilienwirtschaft nach sich ziehen. Im Folgenden werden einzelne Auswirkungen der Wartezeit und der Lieferengpässe näher beschrieben.

Wie wirkt sich der Baustoffengpass auf Fertighäuser aus?

Ein Fertighaus steht bei vielen Bauherren hoch im Kurs. Das Besondere an Fertighäusern ist, dass die Bauzeit verhältnismäßig kurz ist. Innerhalb von wenigen Tagen können Sie als Eigenheimbesitzer das Haus betreten. Durch die Lieferengpässe und Rohstoffknappheit sind die Rohstoffe und Materialien stark im Preis angestiegen. Der Preisanstieg wirkt sich auf Transporte, Baustoffe und die Kosten für die Bauexperten wie z. B. Architekten oder eine Spedition aus. Die Wartezeit beim Hausbau kann bis zu zwei Jahre betragen. In vielen Fällen werden die Liefertermine verschoben.

Erhöhte Nachfrage

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In den vergangenen zwei Jahren sind die Baugenehmigungen stark angestiegen. Immer mehr Personen haben die Corona-Pandemie genutzt, um sich den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Mehr als 20 Prozent der Häuser waren und sind Fertighäuser. Die Bauunternehmen waren komplett ausgelastet, wodurch die Wartezeiten länger wurden. Die Wartezeit beim Hausbau wurde durch den Rohstoffengpass und die hohe Nachfrage weiter verstärkt. Mittlerweile hängt die Wartezeit beim Hausbau hauptsächlich mit dem Rohstoffmangel zusammen. In manchen Regionen müssen Bauherren sogar über drei Jahre auf das Traumhaus warten.

Baustoffknappheit

Zu der Holzknappheit kommen auch die stark gestiegenen Rohstoffpreise dazu. Viele Bauunternehmen haben Probleme, genügend Rohstoffe zu einem angemessenen Preis einzukaufen. Manche Baufirmen sind auf Elektro Transporter umgestiegen, die im Vergleich zu normalen Transportern nur eine bestimmte Menge transportieren können. Die Wartezeit bei Massivhäusern ist etwas geringer, aber trotzdem noch verhältnismäßig hoch. In der aktuellen Zeit würden Sie mit einem Massivhaus schneller fertig sein als ein Fertighaus. Die Materialien für die Fertigbauteile können aktuell nicht beschafft werden. Im Folgenden wird näher beschrieben, wie die Wartezeit beim Hausbau die Immobilienbranche beeinflusst.

Die Bedeutung der Lieferengpässe

In der Immobilienwirtschaft kommt es in jedem Bereich zu Lieferengpässen und Wartefristen. Es fehlen Kunststoffe, Holz oder Stahl, die als Werkstoffe oder Dämmmaterial genutzt werden können. Durch den Fachkräftemangel steht die Baubranche vor einer weiteren Herausforderung. Es fehlen Fachkräfte, um wichtige Stellen besetzen zu können. Handwerkliche Berufe haben seit einigen Jahren bereits Probleme, qualifizierte Bewerber für das Berufsfeld gewinnen zu können. Die Corona-Pandemie hat diesen Wandel noch ein Mal verstärkt. In der Baubranche gibt es derzeit zahlreiche Aufträge. Durch Lieferengpässe, den Mangel an Baumaterialien oder Fachpersonal können die Angebote jedoch nicht zeitnah umgesetzt werden. Die Wartezeit beim Hausbau wirkt sich auf verschiedene Bereiche aus.

Welche Auswirkungen haben lange Wartezeiten beim Hausbau?

Die langen Wartezeiten wirken sich nicht nur auf die Preise für Baumaterialien oder Lieferengpässe aus, sondern die gesamte Immobilienbranche ist von den Wartefristen betroffen. Die Preise in der gesamten Immobilienbranche sind durch den Fachkräftemangel und die Rohstoffknappheit stark angestiegen. Bestandsbauten sind im Vergleich noch etwas günstiger als Fertighäuser.

Wenn Sie heute ein Eigenheim bauen möchten, dann stellen Sie sich auf lange Wartezeiten ein. Auch Sanierungen oder Renovierungen werden eine gewisse Zeit dauern. Am stärksten betroffen von der Rohstoffknappheit sind Neubauten. Die meisten Bauunternehmen erhöhen die Preise für Bauressourcen und Materialien, damit Preiserhöhungen auch in Zukunft mit einkalkuliert werden können.

Entwicklung der Inflation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bauunternehmen haben es in der aktuellen Zeit schwer, benötigte Waren und Materialien zu beschaffen. Privatpersonen sind von der Rohstoffknappheit ebenfalls betroffen. In den Garten-Centern oder Baumärkten sind viele Regale leer gefegt und es dauert, bis bestimmte Materialien wieder geliefert werden können. Die hohen Rohstoffpreise und die Rohstoffknappheit haben starken Einfluss auf die Inflation.

Durch die Ölverknappung und die hohen Rohstoffpreise werden die Preise weiter ansteigen. Preise für Stahl, Holz, Dämmmaterialien oder andere Baustoffe sind teilweise um mehr als 80 bis 100 Prozent zwischen Dezember 2020 und Dezember 2021 angestiegen. Bauexperten erwarten, dass die Preise in den nächsten Monaten weiter ansteigen werden.

Wie wirkt sich die Wartezeit auf Eigenheimbesitzer aus?

Was heißt das jetzt für Privatpersonen und Unternehmen? Der Mangel an Materialien und Bauressourcen hat sich zwischenzeitlich etwas entspannt. Durch den Konflikt in der Ukraine wird Deutschland in den kommenden Wochen und Monaten Flüchtlinge aufnehmen. Die Flüchtlinge müssen in Wohnungen untergebracht werden. Es gibt noch keine genauen Pläne, aber es werden weitere Sozialwohnungen entstehen. In den kommenden Monaten und Jahren müssen Sie mit weiteren Verzögerungen und Rohstoffengpässen rechnen. Wenn Sie planen, ein Eigenheim zu bauen, sollten Sie höhere Baukosten und vor allem mehr Zeit einplanen.

Das Budget für das Eigenheim ist das A und O, um später nicht in einen finanziellen Engpass zu geraten. Bei großen Lieferengpässen kann es sogar zu Baustopps kommen. Die gesamte Immobilienwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Jedes Bauunternehmen versucht, Restposten aufzukaufen und sich für die schwere Zeit vorzubereiten. Die Lage auf dem Immobilienmarkt wird sich in der Zukunft auch wieder beruhigen und einpendeln. Es ist jedoch wichtig, dass Bauunternehmen und Bauherren einen gemeinsamen Weg finden und alle Schritte offen und transparent besprechen. So können in Zukunft Kosten, Zeit oder andere Missverständnisse vermieden werden.

FAQ

Wovon hängt die Bauzeit ab?

Die Wartezeiten für ein Haus sind von verschiedenen Faktoren abhängig, die in diesem Abschnitt näher beschrieben werden. In erster Linie sollten sich Bauherren ausführlich mit der Bauplanung beschäftigen. Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Passivhaus, ein Effizienzhaus, ein Doppelhaus oder ein Einfamilienhaus planen. Die Bauzeit für ein Eigenheim mit Keller ist länger, da die Erde im Voraus ausgehoben werden muss. Bauexperten rechnen mit einer längeren Bauzeit bis zu fünf Wochen. Nach der Fertigung der Bodenplatte und dem Erdaushub folgt die Rohbauphase.

Je nach Bautyp dauert die Rohbauphase zwischen wenigen Tagen für ein Fertighaus bis zu mehreren Wochen und Monaten für ein Massivhaus. In der aktuellen Zeit mit Lieferengpässen sollten Bauherren mit der drei- oder vierfachen Bau- und Wartezeit rechnen. Alle diese Zeiten sollten in der Bauplanung detailliert berücksichtigt werden. Nach dem Rohbau folgt der Innenausbau. Es ist wichtig, dass Wandputz und Estrich vollständig getrocknet sind.

Für den Innenausbau sollten Sie die meiste Bauzeit berücksichtigen. Das Verlegen von Fliesen und die Installation der Haustechnik und der Elektrik dauert ebenfalls mehrere Wochen. Die Dauer des Innenausbaus hängt auch davon ab, für welche Leistungen Sie sich als Bauherr entschieden haben. Manche Bauherren übernehmen einige Arbeiten als Eigenleistung, um Kosten sparen zu können. Kälte- oder Regenphasen sollten beim Bau des Eigenheims immer mit einkalkuliert werden. Hier kann es auch zu weiteren Verzögerungen kommen. Natürlich sind Bauherren auch auf die Zuverlässigkeit der Bauunternehmen und Handwerker angewiesen. In der aktuellen Zeit ist es besonders schwierig, einen genauen Bauplan einzuhalten, da es in fast allen Bereichen zu Verzögerungen kommt.

Related Article

No Related Article