1. Wie Polyvinyl butyral in der Architektur Anwendung findet
  2. Telefonservice für Architekten und welche Vorteile ein Telefonsekretariat bietet
  3. Brandschutzklassen für Eventlocations in Deutschland – Das ist zu beachten
  4. Vorteile von Multifunktionsladern im Landschaftsbau
  5. Deshalb sollte die Abteilung System Administration bei der IT Infrastruktur Planung direkt mit einbezogen werden
  6. 5 Außergewöhnliche Locations in Köln die sich für Events anbieten
  7. Gute Arbeitgeber in Deutschland und führende Architekturbüros
  8. Weshalb Mundschutz in öffentlichen Gebäuden für immer Pflicht bleiben könnte
  9. Wie Architekten Ihre technische Übersetzung online outsourcen können
  10. Auf was Sie bei der Planung von Serverschränken in Bürogebäuden unbedingt achten sollten
  11. Richtlinien für Versammlungsstätten bei Tastings + Verkostungen und Online Alternativen
  12. Wie die Provision beim Immobilienmakler korrekt abgerechnet wird
  13. Programme für Immobilienmakler und flexible Cloud Lösungen
  14. Alle Infos zur Architektenkammer Niedersachsen auf einen Blick
  15. Vorschriften für den Abstand bei einer Reihenbestuhlung
  16. Was Sie bei der Flächenberechnung von Fitnessstudios beachten müssen
  17. Wirkung von Beleuchtungsanlagen in Gebäuden wie Fitnessstudios etc.
  18. Fördermittel für Immobilienprojekte in Deutschland
  19. Richtige Raumplanung von einem Fitnessstudio
  20. Wichtige Hinwesie zur Abwasserverordnung in Deutschland
  21. Was bei der Statik von Pagodenzelten auf Events zu beachten ist
  22. Tipps zur Planung von einem Fitnessstudio
  23. Versammlungsstättenverordnung NRW – das bei Firmenfeier beachten!
  24. Messeausstattung richtig geplant und organisiert
  25. Wann Eventzelte eine Baugenehmigung benötigen
  26. Die Architektenkammer NRW – Zahlen, Daten, Fakten
  27. Stadtplanung & Stadtentwicklung Wien
  28. Garten planen – Beispiele
  29. Fitness in Quedlinburg – Die Möglichkeiten im Überblick
  30. Wie Personal Branding Coaching zum Erfolg führt
  31. Einzigartiger Seminarraum in Essen
  32. Ultraschallgerät in Frauenarztpraxis richtig planen
  33. Mehr Gewinn mit guter Prozesssteuerung in der Produktion
  34. Neue Apothekeneinrichtung richtig planen
  35. Streetfood Sommerfest – die Planung der Veranstaltung
  36. Die besten Stellenangebote als Webdesigner entdecken
  37. Das sind die führenden Industriedesigner in Hamburg
  38. Schwimmerschalter Funktion – das sollten Sie beachten
  39. Super Ferienwohnungen im Teutoburger Wald von privat
  40. Welche Vorteile bietet Ultraschallgeräte Leasing?
  41. Seriöse Firmen zur Abwasseraufbereitung in Deutschland
  42. Einfache Bodenverankerung mit Spirafix
  43. Faire Trainingsangebote – Fitnessstudio Schwenningen
  44. DJ Thomas Abraham für Ihre Party im Raum Lübeck
  45. Balayage Berlin – Der natürliche Look für die Großstadt
  46. Kraftfahrer Stellenangebote Hannover – darum so umkämpft
  47. Online Marketing Agentur – 7 Gründe warum es sich lohnt
  48. Trotzen Sie Wind und Wetter mit Härkila
  49. Farblicher Mundschutz für bunten Praxisalltag

 187 Aufrufe,  4 views today

 

Das Schöne an der Architektur ist, dass sie immer wieder neue Herausforderungen an die Planung und Gestaltung von Räumlichkeiten stellt. Denn jedes Geschäft hat seine individuellen Eigenheiten, durch die sich besondere Anforderungen der Kunden an die vorhandenen Möglichkeiten ergeben. Die Planung Fitnessstudio muss einen Raum zum Beispiel ganz anders nutzen als ein Handelsunternehmen oder die Gastronomie. Je nach Branche und Ziel der Existenzgründung, kann bereits in der Planungsphase großer Einfluss auf die spätere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Geschäfts genommen werden. Wir erläutern am Beispiel eines Fitnessstudios, wie das Konzept für eine Planung aussehen könnte und auf welche Faktoren geachtet werden muss. Zudem geben wir für interessierten Gründern Tipps, die für die Umsetzung eines  solchen Projektes hilfreich sind.

Fitnessstudio planen – worauf achten?

Positionierung bei den potenziellen Kunden

Wenn Sie zum Beispiel die Idee verfolgen ein neues Fitness-Studio in Ihrer Stadt aufzubauen, dann werden Sie am Anfang mit einigen Restriktionen zu kämpfen haben. Leider gibt es nur eine gewisse Auswahl an möglichen Gewerbeimmobilien, deren Größe vorgegeben ist. Außer Sie möchten komplett neu bauen, was aber eher selten machbar ist. Das bedeutet. Sie können nicht immer ganz so, wie Sie wollen, aber es findet sich immer eine Lösung.

Im nächsten Schritt ist ein Konzept notwendig, wie die Fitnessstudio Einrichtung erfolgen soll. Soll es nur Geräte fürs Training und den Kraftsport geben, oder möchten Sie den Kunden auch die Möglichkeit für Kardio-Sport, Kurse, Yoga, Pilates usw. bieten? Diese Frage ist dahingehend wichtig, weil möglicherweise irgendwann andere Studios in der Nähe eröffnen könnten, die Ihnen dann mit einem besseren Angebot den Rang ablaufen. Fest steht: In den letzten Jahren haben sich Themen wie Wellness und Kinderbetreuung zu Faktoren entwickelt, die sehr gefragt sind.

Für all diese Fragen ist es wichtig zu wissen, was Sie wollen und was die Räumlichkeiten hergeben. Lösen kann man die Probleme später durch kreative Ideen. Zum Beispiel ist es möglich den Wellnessbereich im Studio an externe Anbieter unterzuvermieten, wenn Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen Fitness und Training konzentrieren möchten.

Aber solche Themen sind für das Marketing entscheidend. Denn in der Fitnessbranche gibt es knallharten Wettbewerb und da ist eine klare Positionierung das A und O für den späteren Erfolg. Möchten Sie als Premium-Fitnessclub erfolgreich sein, oder als Discounter? Soll der großzügige Wellness Bereich die Kunden ins Studio locken, oder vielleicht eine andere Attraktion? Das Fitnessstudio Hamburg zum Beispiel bietet sehr erfolgreich Kurse und Lady Fitness Programme an, um sich von anderen Konkurrenten abzuheben.

Businessplan

Mit diesem Plan in der Hand, ist es normalerweise bereits mögliche die Zusammenarbeit mit einer Bank zu suchen. Sie legen Ihren Businessplan vor, erläutern Ihre Ansichten über die möglichen Umsätze und die voraussichtlichen Kosten für Ihr Vorhaben. Wenn diese plausibel erscheinen, dann sollte die Finanzierung gesichert sein.

Umsetzung und Optimierung

Ist das grundlegende Konzept für das Studio fertig, dann erfolgt der Umbau. Hier dürfen Architekten sich nicht nur an Schönheit und Eleganz ausrichten, sondern an praktischen Elementen. Ziel ist es die gesamte, notwendige „Muss“-Einrichtung unterzubringen und zugleich so viele Fitnessgeräte wie möglich. Zur Muss-Einrichtung gehören zum Beispiel Umkleiden oder Räume für das Personal und die Trainer. Was die Geräte betrifft, da gibt es gewisse Erwartungen der Kunden. Sowohl knallharte Bodybuilder als auch Hobby-Sportler sollten auf ihre Kosten kommen. Damit sichern Sie sich den maximalen Zugriff auf die gesamte Zielgruppe. Wer wiederum die echten Profis überzeugen möchte, der sorgt dafür, dass für jede wichtige Muskelgruppe ausreichende Geräte vorhanden sind. Wenn Sie diese Punkte alle berücksichtigen, dann kann der Traum, ein eigenes Fitnessstudio zu eröffnen, tatsächlich Wirklichkeit werden.

Related Article