1. Wie Polyvinyl butyral in der Architektur Anwendung findet
  2. Telefonservice für Architekten und welche Vorteile ein Telefonsekretariat bietet
  3. Brandschutzklassen für Eventlocations in Deutschland – Das ist zu beachten
  4. Vorteile von Multifunktionsladern im Landschaftsbau
  5. Deshalb sollte die Abteilung System Administration bei der IT Infrastruktur Planung direkt mit einbezogen werden
  6. 5 Außergewöhnliche Locations in Köln die sich für Events anbieten
  7. Gute Arbeitgeber in Deutschland und führende Architekturbüros
  8. Weshalb Mundschutz in öffentlichen Gebäuden für immer Pflicht bleiben könnte
  9. Wie Architekten Ihre technische Übersetzung online outsourcen können
  10. Auf was Sie bei der Planung von Serverschränken in Bürogebäuden unbedingt achten sollten
  11. Richtlinien für Versammlungsstätten bei Tastings + Verkostungen und Online Alternativen
  12. Wie die Provision beim Immobilienmakler korrekt abgerechnet wird
  13. Programme für Immobilienmakler und flexible Cloud Lösungen
  14. Alle Infos zur Architektenkammer Niedersachsen auf einen Blick
  15. Vorschriften für den Abstand bei einer Reihenbestuhlung
  16. Was Sie bei der Flächenberechnung von Fitnessstudios beachten müssen
  17. Wirkung von Beleuchtungsanlagen in Gebäuden wie Fitnessstudios etc.
  18. Fördermittel für Immobilienprojekte in Deutschland
  19. Richtige Raumplanung von einem Fitnessstudio
  20. Wichtige Hinwesie zur Abwasserverordnung in Deutschland
  21. Was bei der Statik von Pagodenzelten auf Events zu beachten ist
  22. Tipps zur Planung von einem Fitnessstudio
  23. Versammlungsstättenverordnung NRW – das bei Firmenfeier beachten!
  24. Messeausstattung richtig geplant und organisiert
  25. Wann Eventzelte eine Baugenehmigung benötigen
  26. Die Architektenkammer NRW – Zahlen, Daten, Fakten
  27. Stadtplanung & Stadtentwicklung Wien
  28. Garten planen – Beispiele
  29. Fitness in Quedlinburg – Die Möglichkeiten im Überblick
  30. Wie Personal Branding Coaching zum Erfolg führt
  31. Einzigartiger Seminarraum in Essen
  32. Ultraschallgerät in Frauenarztpraxis richtig planen
  33. Mehr Gewinn mit guter Prozesssteuerung in der Produktion
  34. Neue Apothekeneinrichtung richtig planen
  35. Streetfood Sommerfest – die Planung der Veranstaltung
  36. Die besten Stellenangebote als Webdesigner entdecken
  37. Das sind die führenden Industriedesigner in Hamburg
  38. Schwimmerschalter Funktion – das sollten Sie beachten
  39. Super Ferienwohnungen im Teutoburger Wald von privat
  40. Welche Vorteile bietet Ultraschallgeräte Leasing?
  41. Seriöse Firmen zur Abwasseraufbereitung in Deutschland
  42. Einfache Bodenverankerung mit Spirafix
  43. Faire Trainingsangebote – Fitnessstudio Schwenningen
  44. DJ Thomas Abraham für Ihre Party im Raum Lübeck
  45. Balayage Berlin – Der natürliche Look für die Großstadt
  46. Kraftfahrer Stellenangebote Hannover – darum so umkämpft
  47. Online Marketing Agentur – 7 Gründe warum es sich lohnt
  48. Trotzen Sie Wind und Wetter mit Härkila
  49. Farblicher Mundschutz für bunten Praxisalltag

 198 Aufrufe,  6 views today

 

Die Auswahl der Räumlichkeiten für Ihr neues Fitnessstudio ist eine zentrale Aufgabe bei der Planung. Insbesondere die Frage, wie groß das Fitnessstudio sein muss, entscheidet über die Zukunft des Unternehmens. Eine allgemeine Empfehlung hinsichtlich der optimalen Größe kann nicht gegeben werden, da die geplante Nutzung – vor allem die Anzahl an Geräten, das Kursangebot und die voraussichtliche Mitgliederzahl – wichtige Faktoren sind. Wir haben für Sie Hinweise und Hintergründe zur Flächenberechnung von Fitnessstudios zusammengestellt, die Sie bei Ihrer Planung berücksichtigen sollten.

Welche Fläche muss ich für Geräte im Fitnessstudio einplanen?

Pro Gerät sollten Sie 4,5 bis 5 m² einkalkulieren. Die Angabe beinhaltet das Umfeld und die Wege zu den Geräten.
Für gymnastische Übungen sollten Sie eine 20 m² große Freifläche konzipieren. Es ist allgemein anzunehmen, dass pro Person mindestens 1 m² Fläche vorhanden sein muss. Die lichte Raumhöhe ist bei 3 Metern anzusetzen. Höher dürfen die Räume sein, niedriger nicht. Im Zusammenhang mit der Fläche für Geräte stellt sich die Frage, wie viele Trainingsgeräte Sie benötigen. Aus dieser Angabe lässt sich die resultierende Fläche bestimmen. Unbestritten ist die Aussage, dass die Anzahl der Geräte von der Anzahl der Personen abhängt, die sich gleichzeitig im Fitnessstudio aufhalten. Nicht alle Mitglieder trainieren zur gleichen Zeit.

Bei weniger als 500 eingeschriebenen Mitgliedern, sollten Sie folgende Berechnung vornehmen:
Anzahl der Geräte = Anzahl der Mitglieder * 4 Prozent

Bei 500 bis 1.000 eingeschriebenen Mitgliedern, sollten Sie folgende Berechnung vornehmen:

Anzahl der Geräte = Anzahl der Mitglieder * 3 Prozent

Bei mehr als 1.000 eingeschriebenen Mitgliedern, sollten Sie folgende Berechnung vornehmen:

Anzahl der Geräte = Anzahl der Mitglieder * 2,5 Prozent

Ein Beispiel:

Angenommen Sie rechnen mit 300 Mitgliedern. Dann müssen Sie 300 * 4 Prozent = 12 Geräte kaufen. Es handelt sich bei dieser Angabe um einen Mindestwert. Um Ihren Kunden eine größere Auswahl zu bieten, dürfen Sie selbstverständlich auch mehr Geräte aufstellen. Ausgehend von 5 m² Fläche für jedes Geräte ergibt sich folgender Flächenbedarf:
5 m² * 12 = 60 m²
Inklusive der Gymnastikfläche ergibt sich ein Flächenbedarf von 80 m² für den Bereich „Trainingsgeräte“.

Wie groß muss der Gymnastikraum sein?

Ausgehend von einer Gruppengröße von 30 Personen benötigt der Raum eine Mindestgröße von 120 m². Planen Sie Kurse mit höchstens 10 Personen, so ist ein 40 m² großer Raum ausreichend. Im Vergleich zu den Geräteraum sollte ein Gymnastikraum ein wenig höher sein. Vier Meter Deckenhöhe sind zu empfehlen. Dadurch entsteht eine entspannte und freie Atmosphäre.

Welche zusätzlichen Flächen benötige ich?

Ein 5 m² großer Umkleideraum bietet Platz für 2 bis 6 Umkleideplätze. Als Gangbreiten sollten im Gebäude mindestens 80 bis 150 Zentimeter eingerechnet werden. Sie brauchen außerdem Raum für die Verwaltung und den Empfang. Sie müssen die Kunden betreuen und Wartebereiche schaffen. Für die Aufbewahrung von Wertgegenständen stellen Sie Schließfächer auf. Eine Wand mit Schließfächern nimmt nur wenig Grundfläche ein, da Sie in die Höhe bauen können. Die sanitären Anlagen statten Sie mit Duschen aus. Jede Dusche erfordert 0,95 x 0,80 m Fläche. Die Abtrockenfläche sollte mindestens 50 Prozent der Duschfläche betragen. Bedenken Sie bei der Planung der Sanitärräume den zweifachen Bedarf: Sie müssen getrennte Sanitärbereiche für Männer und Frauen konzipieren. Zwischen Umkleide und den Sanitärräumen sollte eine räumliche und klimatische Trennung vorhanden sein.

Schlussfolgerung für die Flächenberechnung von Fitnessstudios:
Aus dem vorhandenen Konzept für Ihr Fitnessstudio leiten Sie die benötigte Fläche ab. Ebenso können Sie die Angaben nutzen, um ein bereits eröffnetes Fitnessstudio umzubauen und zu modernisieren. Dabei können sie sich auch Beispiele an bereits geöffneten Fitnessstudios, z.B. dem Fitnessstudio Meppen, nehmen.

 

Related Article