1. Energieeffiziente Objektplanung in der Industrie
  2. Mit diesen Kosten für ein schlüsselfertiges Fertighaus sollten Sie planen
  3. Brandschutz bei Versammlungsstätten – Das müssen Sie beachten
  4. Wie eine gute Instandhaltungsstrategie den Immobilienwert sichert
  5. Bauliche Anforderungen an Eventlocations und was private Feiern beachten müssen
  6. Was Sie bei einem Umzug in die Schweiz alles beachten müssen
  7. Warum Sie unbedingt auf DIN Rohrschellen bei der Gebäudeplanung achten sollten
  8. Warum sich ein Gasvergleich bei gewerblich genutzten Immobilien fast immer lohnt
  9. Wie Sie Gartentrampoline gekonnt in den Garten einplanen
  10. Innovative Software für Handwerker als Cloud Lösung
  11. Warum Kleintraktoren für große Privatgrundstücke immer eine lohnende Investition sind
  12. Diese Immobilienmakler gibt es in Speyer
  13. Immobilienmakler in Bielefeld
  14. Diese Immobilienmakler gibt es in Wunstorf
  15. Wie zoho one als Unternehmenssoftware und Projektsoftware die Arbeit erleichtern kann
  16. Was Sie bei der Planung von einem Langgutlager unbedingt beachten sollten
  17. Anforderungen für die Planer der modernen New Economy Büros
  18. Diese Sicherheiten bietet eine spezielle Gewerbehaftpflicht für Architekten
  19. Deshalb sind heute immer mehr Freelancer in der Architektur tätig
  20. Was Sie beim Planen von einem Jagd Shop alles beachten sollten
  21. Kreative Kinderzimmer Einrichtungsideen und Tipps
  22. Was Sie bei der Planung von Events bzgl. der Gebäudeauswahl beachten solten
  23. Die Entwicklung der Recyclingtechnik – Die Planung von Anlagen
  24. 5 Tipps für Architekturfotografie von Profissionellen Fotografen
  25. Warum sich der Verkauf ohne Makler meist nicht lohnt
  26. Was Sie bei einer Weihnachtsfeier in der Firma alles beachten müssen
  27. Deshalb planen Innenarchitekten gerne mit den Möbeln von Woud Design
  28. Wie Sie die richtigen Löschmitteleinheiten für Gebäude berechnen
  29. Was bei der Digitalisierung im Büro und dessen Planung zu beachten ist
  30. Baukunst im Barock und was Schloss Neuschwanstein damit zu tun hat
  31. Immobilienmakler und Immobiliensuche in der Schweiz in Zeiten von Corona
  32. Campingplätze richtig planen – Worauf Sie als Planer unbedingt achten sollten
  33. Wichtige Fenster Qualitätsmerkmale bei der Gebäudeplanung
  34. Diese Vorraussetzungen müssen Sie für ein Bootsbau Studium erfüllen!
  35. Warum die Qualitäten und Leistungen von Architekturbüros so unterschiedlich sind
  36. Wie Polyvinyl butyral in der Architektur Anwendung findet
  37. Telefonservice für Architekten und welche Vorteile ein Telefonsekretariat bietet
  38. Brandschutzklassen für Eventlocations in Deutschland – Das ist zu beachten
  39. Vorteile von Multifunktionsladern im Landschaftsbau
  40. Deshalb sollte die Abteilung System Administration bei der IT Infrastruktur Planung direkt mit einbezogen werden
  41. 5 Außergewöhnliche Locations in Köln die sich für Events anbieten
  42. Gute Arbeitgeber in Deutschland und führende Architekturbüros
  43. Weshalb Mundschutz in öffentlichen Gebäuden für immer Pflicht bleiben könnte
  44. Wie Architekten Ihre technische Übersetzung online outsourcen können
  45. Auf was Sie bei der Planung von Serverschränken in Bürogebäuden unbedingt achten sollten
  46. Richtlinien für Versammlungsstätten bei Tastings + Verkostungen und Online Alternativen
  47. Wie die Provision beim Immobilienmakler korrekt abgerechnet wird
  48. Programme für Immobilienmakler und flexible Cloud Lösungen
  49. Alle Infos zur Architektenkammer Niedersachsen auf einen Blick
  50. Vorschriften für den Abstand bei einer Reihenbestuhlung
  51. Was Sie bei der Flächenberechnung von Fitnessstudios beachten müssen
  52. Wirkung von Beleuchtungsanlagen in Gebäuden wie Fitnessstudios etc.
  53. Fördermittel für Immobilienprojekte in Deutschland
  54. Richtige Raumplanung von einem Fitnessstudio
  55. Wichtige Hinwesie zur Abwasserverordnung in Deutschland
  56. Was bei der Statik von Pagodenzelten auf Events zu beachten ist
  57. Tipps zur Planung von einem Fitnessstudio
  58. Versammlungsstättenverordnung NRW – das bei Firmenfeier beachten!
  59. Messeausstattung richtig geplant und organisiert
  60. Wann Eventzelte eine Baugenehmigung benötigen
  61. Die Architektenkammer NRW – Zahlen, Daten, Fakten
  62. Stadtplanung & Stadtentwicklung Wien
  63. Garten planen – Beispiele
  64. Fitness in Quedlinburg – Die Möglichkeiten im Überblick
  65. Wie Personal Branding Coaching zum Erfolg führt
  66. Einzigartiger Seminarraum in Essen
  67. Ultraschallgerät in Frauenarztpraxis richtig planen
  68. Mehr Gewinn mit guter Prozesssteuerung in der Produktion
  69. Neue Apothekeneinrichtung richtig planen
  70. Streetfood Sommerfest – die Planung der Veranstaltung
  71. Die besten Stellenangebote als Webdesigner entdecken
  72. Das sind die führenden Industriedesigner in Hamburg
  73. Schwimmerschalter Funktion – das sollten Sie beachten
  74. Super Ferienwohnungen im Teutoburger Wald von privat
  75. Welche Vorteile bietet Ultraschallgeräte Leasing?
  76. Seriöse Firmen zur Abwasseraufbereitung in Deutschland
  77. Einfache Bodenverankerung mit Spirafix
  78. Faire Trainingsangebote – Fitnessstudio Schwenningen
  79. DJ Thomas Abraham für Ihre Party im Raum Lübeck
  80. Balayage Berlin – Der natürliche Look für die Großstadt
  81. Kraftfahrer Stellenangebote Hannover – darum so umkämpft
  82. Online Marketing Agentur – 7 Gründe warum es sich lohnt
  83. Trotzen Sie Wind und Wetter mit Härkila
  84. Farblicher Mundschutz für bunten Praxisalltag

 89 Aufrufe,  3 Heute

Anzeige

Objektplanung ist in der Industrie enorm wichtig. Durch die steigenden Preise für Rohstoffe und Heizenergie ist es für Unternehmen auch immer wichtiger, energieeffizient zu planen. Für die Planung sollten sich Unternehmen viel Zeit nehmen. Informationen über die Stromerzeugung und den Stromverbrauch sind sehr wichtig. So können und werden Sie Ihr Budget effizient einsetzen können. Wenn Sie nicht über das nötige Know-How und Fachwissen verfügen, ist es sinnvoll, eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen. Bei der Objektplanung für ein Gebäude in der Industrie müssen Sie sich an bestimmte gesetzliche Richtlinien und Vorgaben richten, z. B. EnEV (Energieeinsparverordnung). Sie können sich im Netz über weitere Gesetze informieren, z. B. Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz. Doch was bedeutet eigentlich, energieeffizient zu bauen? Im Grunde genommen versuchen Unternehmer mit einer energieeffizienten Objektplanung, so wenig Heizenergie und Strom wie möglich zu verbrauchen. Energieeffiziente Objektplanung und Energieeffizienz Industrie bedeutet auch auf Technik und Architektur zu achten. Sie können verschiedene Modelle wählen, die vom Staat teilweise auch gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie im Netz oder bei einer Energieberatung.

Was ist für eine energieeffiziente Bauplanung in der Industrie wichtig?

In der Energieeinsparverordnung werden Wärmeverlust geregelt. Außerdem finden Sie hier genaue Werte, die für die Energieeffizienz Industrie wichtig sind und eingehalten werden müssen. Anhand der genauen Werte wird das Objekt dann in einer Liste für bestimmte Fördermöglichkeiten eingeordnet. Doch was ist für energieeffizientes Bauen so wichtig?

Planung:

Planung ist das A und O für energieeffizientes Bauen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie mit lokalen und regionalen Partnern zusammenarbeiten. So können die Fahrtwege kurz gehalten werden und es entstehen weniger Emissionen beim Bau. Weiterhin sollten Sie auf den genauen Transportwert der benötigten Ressourcen achten. Häufig wird Bauholz aus Russland oder Osteuropa importiert. Unternehmer müssen sich bei Baukomponenten und Baustoffen nach den jeweiligen Herstellern richten. Häufig haben Hersteller feste Vertrags- und Handelspartner sowie Lieferanten, mit denen sie zusammenarbeiten und die nötigen Baukomponenten und Baustoffe beziehen. Als Unternehmer können Sie sich aber im Voraus erkundigen und Wünsche äußern. Möglicherweise entscheidet sich der Hersteller dazu, bestimmte Baukomponenten bei Händlern in der Region zu beziehen.

Baustoffe und Baukomponenten:

Für eine energieeffiziente Objektplanung sind die verwendeten Baustoffe und -komponenten sehr wichtig. Manche Baustoffe haben ein bessere Dämmeigenschaft und steigern automatisch die Energieeffizienz, z. B. Holz. Weiterhin spielen neben den Eigenschaften der Baumaterialien auch der Transport und die Herstellung eine wichtige Rolle. Baustoffe, die nur wenig Transportkosten (kurzer Weg) oder Herstellungskosten (nachhaltig) erzeugen, sind auch energieeffizient, da es sich auf die gesamte Objektplanung auswirkt. Beliebte Baumaterialien sind Leichtbetonbaustoffe. Es gibt auf dem Markt eine große Anzahl an verschiedenen Baustoffen, für die Sie sich entscheiden können. Sie sollten immer berücksichtigen, dass die Eigenschaften der Baustoffe zwar wichtig sind, aber noch andere Faktoren eine Rolle spielen. Es kommt auch immer auf den genauen Einsatz der Baustoffe an, die Sie verwenden.

Passendes Bau-Konzept:

In der Objektplanung wird auch ein bautechnisches Konzept des Gebäudes erstellt. In diesem Konzept wird genau festgelegt, wie Sie dämmen und heizen möchten. Die Energie- und Stromversorgung sind enorm wichtig für den Bau. Ein WDVS-System (Wärmedämmverbundsystem) kommt hier in vielen Fällen zum Einsatz. Hierbei werden verschiedene Baustoffe mit passenden Dämmstoffen kombiniert, um Synergie-Effekte zu erzielen. Bei der Auswahl der Dämmmaterialien sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese nicht aus fossilen Stoffen bestehen. Die Haltbarkeit ist beschränkt und müssen zeitnah ausgetauscht werden. Bei manchen Konzepten befinden sich die Dämmmaterialien auf der Innenseite des Gebäudes. Manche Dämmmaterialien werden in die Gebäudehülle verbaut. Dadurch werden die Materialien besser geschützt. Bei der Auswahl der Baustoffe können Sie sich auch für nachhaltige Baumaterialien entscheiden, die selbst Dämmeigenschaften haben. Recycling und Naturbelassenheit spielen bei den Baumaterialien auch eine wichtige Rolle. Wenn eine Lagerhalle oder ein Verwaltungsgebäude abgerissen wird, spielen Naturbelassenheit und Recycling eine wichtige Rolle.
Beim Bau-Konzept sollten Sie auch die Bauweise berücksichtigen. Eine kompakte Bauweise kann positive Auswirkungen auf mehrere Bereich haben. Wenn Sie z. B. deckungsgleich das Ober- und Untergeschoss bauen, wirkt sich die integrierte Wärmedämmung auf beide Stockwerke aus. Bei der Dachfläche sollten Sie darauf achten, dass diese eher klein gehalten wird. Auch hier sollten Sie aber immer Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen berücksichtigen. Im Grunde genommen kann jede Form und Bauweise energieeffizient geplant werden.

Heizsystem:

Sehr beliebt in der Industrie sind Gas- und Ölheizungen, da die Heizsysteme einen hohen Wirkungsgrad haben. Allerdings sind diese Heizsysteme weniger nachhaltig. Wenn Sie mehr auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz achten möchten, sollten Sie sich für ein Heizsystem mit Holz als Brennstoff entscheiden, auch wenn diese Variante preislich gesehen etwas teurer in der Anschaffung ist.
Natürlich können sich Unternehmer neben Standard-Rohstoffheizungen auch für Wärmepumpen oder andere Stromheizungen entscheiden. Im Vergleich zu normalen Standard-Rohstoffheizungen sind die Anschaffungskosten für Stromheizsysteme etwas teurer. Mit den Jahren werden sich die Anschaffungskosten jedoch amortisieren. Hier sollten Sie aber immer die Kosten für die Rohstoffe berücksichtigen.
Manche Bereiche in der Industrie können auch mit einer sogenannten Sonnenheizung umgesetzt werden. Hier wird durch Solarthermie das Wasser erhitzt und Wärme erzeugt. Allerdings ist das europäische Klima noch zu kalt. Für kleinere Gebäude werden große Kollektorflächen benötigt. Unternehmen, die auf eine energieeffiziente Bauweise achten, können eine Sonnenheizung mit einem anderen nachhaltigen Heizsystem kombinieren.

Dämmung und die passenden Materialien:

Einer der wichtigsten Punkte, auf die Sie bei der energieeffizienten Objektplanung achten müssen, ist die Dämmung, bzw. Baustoffe mit guten Dämmeigenschaften. Auf diese Weise können Strom und Heizenergie gespart werden. Mittlerweile ist eine Dämmung auch gesetzlich vorgeschrieben, zumindest beim Bau von neuen Gebäuden. Festgelegt wird alles von der GEG.
Neben der Dämmung sollten Sie auch darauf achten, dass das Gebäude und die Gebäudehülle dicht sind. Es darf kein Luftaustausch vorhanden sein. Um Sauerstoff in das Gebäude zu bekommen, muss daher regelmäßig gelüftet werden. Lüften ist auch enorm wichtig, um Schimmelbildung vorzubeugen. So kann warme und verbrauchte Luft nach draußen abfließen. In der Industrie in großen Lagerhallen würde das Lüften durch Fenster jedoch nur wenig bringen. Hier müssen Lüftungsanlagen installiert werden, die für den passenden Luftaustausch sorgen. Bei der Auswahl einer Lüftungsanlage sollten Sie aber darauf achten, dass diese zusammen mit einer Wärmerückgewinnungsanlage kombiniert wird, um Energieeffizienz zu sichern.
Die Art des Dämmmaterials spielt auch eine wichtige Rolle. Die Hersteller sollten Dämmmaterialien verwenden, die nicht aus fossilen Rohstoffen bestehen und nur sehr wenig Strom und Energie brauchen. Wie bereits erwähnt, spielen Transport- und Herstellungsenergie eine wichtige Rolle. Diesen Aspekt können Unternehmer und Bauherren jedoch nur selten beeinflussen. Die Dämmmaterialien werden vom Hersteller und seinen Handelspartnern bestimmt.

Strom selbst erzeugen:

Stromleitungen - aus dem Artikel - Energieeffiziente Objektplanung in der Industrie

Firmen erzeugen selbst Strom – Großkunden laufen RWE und Eon davon – Manager-Magazin.de

Immer mehr Unternehmen versuchen, eigenständig Energie zu produzieren, die sie dann für ihre eigenen Anlagen und Maschinen nutzen können. In der Industrie investieren Unternehmen in den Bau von Photovoltaikanlagen, Wasserkraftanlagen und Windkraftanlagen, um selbstständig Energie erzeugen zu können. Für welche Art Sie sich entscheiden, ist in erster Linie von Ihrem Standort und den Möglichkeiten vor Ort abhängig. Neuerdings werden auch Blockheizkraftwerke in der Industrie genutzt. Hierbei ist wichtig, welche Brennstoffe verwendet werden. Das Besondere an Blockheizkraftwerken ist, dass diese neben Strom auch Heizwärme produzieren können.

Fazit Energieeffizienz Industrie

Durch energieeffiziente Objektplanung kann für ein Gebäude ein passendes Konzept erarbeitet werden. Bei der Planung werden Innovationen, neue technische Methoden und infrastrukturelle Punkte berücksichtigt, die sich auf die Energieeffizienz des Gebäudes auswirken können. Bei der Planung spielen auch Alltagstauglichkeit und Funktionalität eine wichtige Rolle. Bei der Planung wird versucht, mit lokalen Handelspartnern und Lieferanten zusammenzuarbeiten. Für die Bau-Konzepte werden erneuerbare Energien wie Biomasse, Erdwärme oder Solarenergie genutzt. Manchmal können Konzepte für thermische und elektrische Energie kombiniert werden, um Betriebskosten zu reduzieren und die Energieeffizienz zu steigern.

Related Article